Seit rund 20 Jahren beteiligt sich unser Unternehmen an nationalen und internationalen Forschungsprojekten. Als Praxispartner tragen wir zu einer anwendungsorientierten Forschung bei und profitieren im Gegenzug von der Expertise der Projektpartner, wie der Technischen Universität München oder dem Fraunhofer-Institut. Die Forschungsergebnisse fließen direkt in unsere Fertigungsqualität und -kompetenz ein. So ist die Gumpp & Maier GmbH bei allen relevanten Themen stets am Puls der Zeit und beteiligt sich aktiv und innovativ an der Weiterentwicklung des modernen Holzbaus.

Mehrgeschossiger Holzbau

Der Holzbau hat sich in den vergangenen Jahrzehnten rasant weiterentwickelt und dringt in immer neue Höhen vor. Die Vorteile des Holzbaus in Elementbauweise liegen auf der Hand: Er bietet maximalen Vorfertigungsgrad, geringe Bauzeiten auf der Baustelle und ein geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Festigkeit. Darüber hinaus machen regelmäßig neue Entwicklungen den Werkstoff Holz noch tragfähiger und ermöglichen somit auch in mehrstöckigen Gebäuden effizienten Holzbau.

Auf Grundlage von Bauteilprüfungen und standardisierten Aufbauten ist es möglich, höchste Qualitäts- und Sicherheitsansprüche hinsichtlich Brand- und Schallschutz sowie der Tragfähigkeit zu erfüllen – und das bei minimierten Bauzeiten und einer ökologisch nachhaltigen Bauweise.

*** Link Referenzen ***

TES EnergyFacade

Die von uns mitentwickelte TES EnergyFacade ist 2011 mit dem Deutschen Holzbaupreis und dem Schweighoferpreis ausgezeichnet worden. Die vorgefertigte Elementfassade erfüllt nicht nur höchste Ansprüche der Wärmedämmung, sie stellt auch eine klimafreundliche und kosteneffiziente Möglichkeit der Gebäudemodernisierung dar.

Wir integrieren auf Wunsch sogar Haustechnikkomponenten bereits ab Werk in die Fassade. Dadurch minimiert sich der Montageaufwand auf der Baustelle. Die Aufstockung und Erweiterung des bestehenden Gebäudes kann in einem Zuge mit der TES-Modernisierung ausgeführt werden, da die Fassadenelemente ohne wesentliche Änderungen auch als tragende Bauteile angewendet werden können. Wir montieren unsere TES EnergyFacade einfach auf die bestehende Gebäudehülle und können auf diese Weise die Kosten einer Modernisierung geringhalten, da der Abriss komplett entfällt.

So wird die Nutzfläche durch die Modernisierung mit wenig Aufwand vergrößert – und die Einnahmen aus Vermietung oder Verkauf erhöhen sich signifikant.

*** Link Referenzen ***

Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz

Unsere Gebäude tragen nachhaltig und aktiv zum Klimaschutz bei.

Klimafreundliches Bauen umfasst mehr als guten Wärmeschutz und niedrigen Heizenergiebedarf. Denn gerade bei geringem Energieaufwand während der Nutzungsphase entsteht der Großteil des Material- und Energiebedarfs eines Gebäudes durch die Bausubstanz selbst. Der Bausektor ist verantwortlich für rund 40 % der globalen CO2-Emissionen.

Das zeigt, welche großen Material- und Energiemengen aufgewendet werden, um Gebäude zu errichten und zu betreiben. Um die klimaschädlichen Emissionen zu reduzieren, ist es deshalb unumgänglich, mit nachwachsenden Rohstoffen zu bauen.

Diesem Grundsatz haben wir uns verschrieben – und arbeiten unermüdlich dafür, klimaeffizientes Bauen zu fördern und voranzutreiben.

Brandschutz

Dank zahlreicher Untersuchungen und Brandversuche sind die Brandmechanismen in Holzgebäuden sehr gut bekannt. Holz verhält sich im Brandfall positiv: Die einsetzende Verkohlung schützt das restliche Holzbauteil vor der einwirkenden Hitze und verlangsamt so den Abbrand. Gleichzeitig gewährleisten wir durch wohlüberlegte Planung und konstruktiven Brandschutz die Tragfähigkeit unserer Holzgebäude.

Wir forschen kontinuierlich am Brandverhalten unserer Holzbauelemente und entwickeln sie stetig weiter.

Weitere Infos

Schallschutz

Dem Ruf, Holzbau sei „hellhörig“, wirken wir mit einer sorgfältigen Planung des gesamten Schallspektrums inklusive des Trittschalls entgegen. Wir berücksichtigen die mehrschichtigen Bauteilaufbauten und die Schallübertrittswege und können so jederzeit garantieren, dass unsere Holzbauteile die hohen Anforderungen an den Schallschutz erfüllen.

Umfangreiche aktuelle Prüfungen zur Entwicklung standardisierter Bauteile mit zertifizierten Schallschutzwerten tragen zu wirtschaftlichen Lösungen auch im urbanen Wohnungsbau bei.

Weitere Infos

Prozessoptimierung

Wir arbeiten stetig daran, unsere Prozesse schlank und effizient zu halten. Deshalb gehören wir zu den leistungsfähigsten Unternehmen unserer Branche.

Damit wir uns während der Bauphase ganz auf das Wesentliche konzentrieren können, schließen wir sämtliche Planungen bereits vor Baubeginn ab. Festgelegte digitale Abläufe garantieren dabei die maximale Wirtschaftlichkeit unserer Projekte.

Durch den hohen Vorfertigungsgrad unserer Holzelemente minimieren wir die Fehlerquellen während der Montage auf der Baustelle.

Wohnklima

Mit Holz zu bauen bedeutet einen natürlichen Rohstoff zu nutzen, der durch seine guten thermischen Eigenschaften erlaubt, Haustechnik wie Lüftungs- und Klimaanlagen sinnvoll zu reduzieren. Zudem schaffen wir mit Holz warme und behagliche Oberflächen in allen Räumen, problemlos auch in mehrgeschossigen Gebäuden. Da wir kontinuierlich die Emissionen aus Holzwerkstoffen kontrollieren, sind wir in der Lage, den Einsatz von ausschließlich ökologisch und gesundheitlich bedenkenlosen Baustoffen zu gewährleisten. Wir verbauen prinzipiell nur Holzarten mit geringem Harzanteil, um die allergologische Belastung durch ätherische Öle gering zu halten.

NACHGEWIESEN: HOLZ FÖRDERT DIE GESUNDHEIT

Im Rahmen des Forschungsprojekts HOMERA (Holz – Mensch – Raum) hat der Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion der TU München mehr als 40 Studien in den Bereichen Emissionen, Material, Medizin und Wahrnehmung über die Auswirkungen von Holz auf Raumklima und Gesundheit analysiert. Ergebnis: Alle Studien bescheinigen eine positive Wirkung.

Die Teilnehmer empfanden in den mit Holz gestalteten Räumen eine behagliche, angenehme und warme Atmosphäre und nahmen eine bessere Raumluftqualität als bei konventionellen Bauweisen wahr. Da verwundert es nicht, dass sich die Verwendung natürlicher Materialien auch positiv auf die Stressresistenz auswirkt: Holz wirkt nachweislich beruhigend und steigert gleichermaßen die Leistungs- und Erholungsfähigkeit.

Download PDF